Zebra Rennschnecke - Neritina Turrita

Zebra Rennschnecke - Neritina Turrita

Die Zebra Rennschnecken

Sie ist eine Farbform von Vittina turrita und wird selbst unter der wissenschaftlichen Bezeichnung “Neritina Turrita” geführt. Sie sie besitzt ein recht typisches rundes Schneckengehäuse, das mit einem schwarz und braun-gelben Streifenmuster verziert ist. An der Unterseite des Gehäuses befindet sich eine Art Deckel, mit dem die Schnecke ihr Häuschen verschließt, wenn sie sich zurückzieht. Die Größe dieser tollen Schnecke beläuft sich auf etwa 3 cm. Die Alterserwartung dieser Schnecke kann bei guter Haltung bis zu 10 Jahre betragen, durchschnittlich sind es dann eher aber meistens um die 5 Jahre. Die Zebra Rennschnecke ist getrennt geschlechtlich und hält sich überall im Aquarium gerne auf. Als Startbesatz empfehlen wir eine Gruppe von 3 - 5 Tieren bei einer Aquariengröße von 54 Litern, bei entsprechend größeren Aquarien dürfen es auch gerne mehr Tiere sein.

Die Vergesellschaftung

Wie bei so vielen Schnecken gibt es auch bei Neritina turrita kaum Probleme in der Vergesellschaftung. Ob andere Schnecken, Fische, Krabben, Krebse, Garnelen oder Muscheln: Die Zebrarennschnecke ist stets ein zuverlässiger Kandidat. Bloß Raubschnecken, ja, das sollte einem gar nicht erst in den Sinn kommen! Und natürlich ist auch wichtig, dass die Wasserwerte für alle Tiere gleich gut geeignet sind, sprich pH, Gesamthärte aber auch z.B. die Aquarienstruktur!

Das Aquarium

Diese Rennschnecke ist ein wahrer Traum, insbesondere für Aquascaper. Sie verschont gesunde Pflanzen und macht sich zum anderen sogar wie ein Weltmeister über Biofilme und Algenaufwuchs her. Es ist bei der Haltung dieser Schnecke nicht relevant, welche Wurzeln bzw. Hölzer oder Steine verwendet werden, ebenso der Aufbau des Bodengrundes kann beliebig gewählt werden. Es gibt einige Steine und auch Bodengründe wie Soil, die die Wasserparameter beeinflussen. Man sollte sich vorher informieren, welche Eigenschaften die verwendeten Materialien haben und überprüfen, wie stark sich die Werte durch den Einsatz dieser verändern, meistens gibt es hier aber keine Probleme. Es gibt jedoch einen Aspekt, der muss unbedingt bedacht werden. Da sich Neritina Turrita stark von Algenaufwuchs und Biofilm ernährt, sind frisch eingerichtete Aquarien nicht geeignet, da sich hier eben entsprechende Beläge noch nicht gebildet haben.  

Die Wasserparameter

Der pH-Wert sollte zwischen 6,5 und 8 betragen. Die Karbonathärte kann bis zu 12° dKH betragen, bei der Gesamthärte befinden wir uns zwischen 10 - 20° dGH. Die Wassertemperatur ist mit ihren 22 - 30° C recht warm. 

Die Zucht

Die Vermehrung dieser Tiere im Aquarium ist bisher nicht gelungen. Zwar heften die Weibchen Ei-Kokons an die Oberflächen im Aquarium, doch die Larven, die daraus nach einigen Wochen schlüpfen benötigen Salzwasser, um zu überleben. 

Die Fütterung

Eine zusätzliche Fütterung ist im Normalfall nicht notwendig. Wie bereits zuvor erwähnt bedient sich die Zebrarennschnecke an Algen und Biofilm, den sie im Aquarium findet. 

Da diese Schnecke aber auch sehr gerne im Aquascaping gehalten wird, wo die Aquarien sehr sauber und meist arm an Algen sind, ist ein Zufüttern hier eine Überlegung wert. 

Neritina turrita ist einfach ein echter Hingucker in der Aquaristik und dabei vermutlich eine der am meisten gehaltenen Schnecken überhaupt. Sie ist einfach zu halten, unglaublich schön und dabei noch supernützlich!